www.akku-defekt.de           www.akku-defekt.de Nicd/NiMH
REW Elektronikgeräte-Verwertung - Akkureparatur - Akuaufbereitung
© REW Elektronikgeräte-Verwertung / Akkureparatur-Aufbereitung  Manfred Wilhelm, Kleefeldstraße 10, 06686 Lützen OT Pobles, Tel: 034441-23724, Fax: 034441-23734 2013 Startseite Aktionen Reparatur Aufbereitung Kontakt Aktion Batteriegesetz Beispiel
Pflegehinweise für Nicd/NiMH Akkus
Akkupflege Nicd/NiMH Die Lebensdauer von Akkus ist erheblich von der Behandlung und der Benutzung abhängig. Memoryeffekt: nennt man die nachlassende Kapazität - hervorgerufen durch schlechte Pflege des Akkus. Der Elektrolyt in den Zellen kristallisiert. Die Kristalle lösen sich beim Entladen und Laden des Akkus auf. Bei langer Lagerung und wird ständig nur nachgeladen, verfestigen sich die Kristalle. Der verfügbare flüssige Elektrolyt wird immer weniger und damit die Speicherkapazität. NiMH- und Nicd-Akkus müssen in regelmäßigen Abständen (alle 4-12 Wochen) entladen und danach wieder voll geladen werden. das verhindert den Memoryeffekt und hält den Akku bei voller Kapazität. Der Akku soll für ein langes Leben an die Belastung beim Gebrauch angepasst sein. Die Auswahl der Leistungsstufe ist ein Kriterium für die Lebensdauer des Akkus. Die Unterbelastung ist ebenso schädlich wie die Überlastung. Für Heimwerker mit gelegentlichem Einsatz reichen niedrige Kapazitätswerte (1,3 Ah bis 2,0 Ah) Handwerkereinsatz mit hoher Belastung bedeutet hohe Kapazität. (ab 2,0 Ah bis 2,4 Ah bei NiCd und über 3,0 Ah bei NiMH) Mit einem großen Sportwagen fährt man auch nicht nur um die Ecke zum Bäcker und mit einem Kleinwagen fährt man nicht tausend Kilometer am Stück. Optimale Auswahl der Leistungsstufe ist die Grundlage für ein langes Akkuleben. Bei Nichtgebrauch soll der Akku in Abständen entladen und wieder geladen werden. Lagerung der Akkus kühl und trocken. Die Kontakte sauber halten und mit einem Korrosionsschutzfett leicht einfetten. Bei neuen Akkus oder nach dem Zellentausch muß der Akku geladen werden. Die volle Kapazität wird erst nach einigen Ladezyklen erreicht. Hat der Akku eine Ladeanzeige, muß sich diese auch erst durch einige Ladezyklen einpegeln. Regelmäßiger Gebrauch ist die beste Lebensversicherung.  
Anfrage senden